Junghundausbildung

Übungsstunde jeden Samstag

von 14.30 - 15.00 Uhr

Diese Ausbildung ist eine Anschlussausbildung an die Welpenspiel- und Prägetage und wird im Anschluss angeboten. Die Junghundausbildung beginnt vor dem 6. Lebensmonat und ist eine Vorbereitung zum Grundgehorsam. In der Junghundausbildung werden die Anfänger in die Grundkenntnisse der Ausbildung eingeführt. Leinenführigkeit sowie Sitz und Platzübung zu vermitteln stehen hierbei im Vordergrund der Bemühungen der Übungsleiter.

Der Hundehalter lernt fachgerecht mit der Führleine umzugehen, lernt Hörzeichen und Körperhilfen richtig zu geben und vor allen Dingen, dass Langeweile der Tod aller Ausbildungsbemühungen ist. Die Gruppenarbeit, d.h. die gleichzeitige Arbeit mit möglichst vielen Hunden und deren "Chefs" unter Aufsicht des Übungsleiters, ist für die Hunde "Gewöhnungstraining" für den Alltag. Sie lernen hier, dass nicht jeder Vierbeiner ein "Feind" sein muss, den man anbellen oder gar angreifen muss. Für die "Frischlinge" wird die Gruppenarbeit zum Meute-Erlebnis. 

Gruppenarbeit ist also mit ein entscheidender Schritt auf dem Wege der Erziehung des Hundes zu einem folgsamen und zuverlässigen Begleiter. Fachgespräche am Rande mit "alten Hasen" und unter Gleichgesinnten, lässt das Verständnis für die eine oder andere nicht erklärbare Verhaltensweise von "Arko" oder "Rex" wachsen.