Gebrauchshundesport

Übungsstunden

mittwochs ab 17.00 Uhr

samstags ab 15.00 Uhr

sonntags ab 10.00 Uhr

Hier wird in den drei Abteilungen "A", "B" und "C" die Vielseitigkeit und Intelligenz des Hundes gleichermaßen gefordert und gefördert. Dem Hund eröffnen sich ein weites Betätigungsfeld und Aufgaben, die er in unserer - für ihn so eng gewordenen - Welt gern erfüllt. An Hundeführer sowie an den Hund werden hier hohe Anforderungen gestellt. Die Ausbildung zu einem geprüften Gebrauchshund erfordert sehr viel kynologischen Sachverstand, Wissen über tierliche Verhaltensweisen, Selbstdisziplin, Geduld, Einfühlungsvermögen und vor allen Dingen Verantwortung.

Auch in unserem Verein nimmt die Gebrauchshundausbildung eine wichtige Stellung ein. Hier können sowohl Hundeführer als auch Hunde aller Rassen ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen. Besonders im Training setzt sich mehr und mehr die sportliche Note durch. Es gehört viel körperlicher Einsatz dazu, dem Hund unter Berücksichtigung seiner angeborenen Triebe eine korrekte Ausführung der in der VDH-Prüfungsordnung geforderten Übungen anzuerziehen.

Freudigkeit und Exaktheit bei der Arbeit sind die Qualitätsmerkmale einer guten Gebrauchshundausbildung. Am wichtigsten dabei ist es, durch ideen- und abwechslungsreiches Training, das auf die Bedürfnisse des einzelnen Hundes abgestimmt ist, seinen Lernwillen zu fördern und Langeweile gar nicht erst aufkommen zu lassen. Dann erfüllt der Hund die gestellten Aufgaben mit sehr viel Eifer und Freude.

Fotos: Marion Knappe